NICO

 

Unser Windelbomber Nico wurde von einer Privatperson aus einem Tierheim direkt adoptiert. Diese Dame, stellte schnell fest, dass er harn- und kotinkontinent ist und wendete sich an uns, da sie sich nicht Imstande sah, das im Alltag zu bewerkstelligen. Wir hatten zu diesem Zeitpunkt keine freie Pflegestelle, haben aber natürlich direkt unsere Unterstützung zugesagt und boten an, Vermittlungshilfe zu leisten. 

 

Kurze Zeit später kam der Anruf, er sollte sofort weg… wir hatten aber immer noch keine Pflegestelle. 

 

Von diesem Zeitpunkt an war keinerlei Kontakt mehr möglich, diese „Dame“ war nicht mehr zu erreichen und wir hofften, dass sie vielleicht selbst eine Lösung gefunden hatte. 

 

Ca. ein ¾ bis Jahr später, Anfang 2018, kontaktierte uns ein Tierheim in Österreich, da sie einen Bulli hätten, der über die Plattnasenhilfe e.V. vermittelt worden sei... dies hätte die Besitzerin bei der Abgabe von Nico behauptet. 

 

Nico hätte in einem Tierheim auf Grund seiner Erkrankung keinerlei Chance auf Vermittlung gehabt und wäre sang- und klanglos in der Menge der anderen – gesunden – Hunde untergangen… 

 

In seinem Fall ist es ein angeborener Defekt und es ist leider keine OP möglich. 

 

Für diesen besonderen kleinen Kerl brauchten wir eine ganz spezielle Pflegestelle, die wir zum Glück bei einem Teammitglied gefunden haben… hier kann er den ganzen Tag rein und raus, wie er mag und die Tochter in der Familie hilft fleißig dabei, mehrmals täglich seine Windeln zu wechseln, ihn zu waschen und mit ihm über die Felder zu toben. 

 

Zwei unabhängige Tierärzte rieten uns dazu, ihn zu „erlösen“, doch dieser kleine Kämpfer hat eine unglaubliche Lebensfreude und solange er uns zeigt, dass er sein Leben inmitten einer großen Familie, anderen Hunden, Katzen, Kaninchen, Ponys und Minischweinen liebt, werden wir natürlich alles tun, ihm dies zu ermöglichen - er darf natürlich in seiner Pflegefamilie bleiben. 

 

Die Plattnasenhilfe übernimmt hier natürlich alle Kosten für Windeln, Spezialfutter, permanente Blut-und Urinuntersuchungen, sowie die Kosten für den Kastrations-Chip, denn er kann in Folge seiner Erkrankung nicht kastriert werden (es besteht die Gefahr von Keimen und Entzündungen in der Wunde durch den permanenten Urin- und Kotabsatz).


Download
Formular ausfüllen und Pate werden
Formular_Patenschaft_20210829.pdf
Adobe Acrobat Dokument 290.8 KB

Bankverbindung:

 

Plattnasenhilfe e.V.

Bank: Commerzbank München

IBAN:

DE 24 7004 0041 0555 0553 00

BIC: COBADEFF700


Join us on

Kontakt:

Mail: plattnasenhilfe@gmx.de

Tel: 0162 4178794


Paypal:



Herzlichen Dank an unsere Sponsoren