Update: Mittwoch, 17.01.2018

Neuer Notfall in Bulgarien!!!

Unser noch namenloses, gelähmtes Mäuschen braucht eure Hilfe!!!

Update 16.01.2018:

 

Update zu unserer Cherrie aus Bulgarien:

Wie wir bereits vermutet haben lautet die Diagnose bei unserer gelähmten Cherrie Multible Bandscheibenvorfälle- diese sind schon ziemlich lange her, was bedeutet der kleine Engel ist schon eine ganze Weile gelähmt - wofür euch ihre fehlende Muskukatur in den Hinterbeinen spricht.

Cherrie war sicher eine sehr lange Zeit in diesem Zustand sich selbst überlassen , wovon auch ihr extrem schlechter Ernährungszustand spricht. ...
Leider sind die Bandscheibenvorfälle in diesem Ausmaß nicht mehr operabel.

Cherrie wird gelähmt bleiben. Ein Lebertumor hat sich nicht bestätigt.
Allerdings ist auch ihre Blase gelähmt. Sie hat eine sogenannte " Überlaufblase" was bedeutet, sie kann von alleine keinen Urin absetzen. Die Blase füllt sich bis sie überläuft und sich unkontrolliert entleert.
Dadurch das der Urin somit sehr lange in der Blase verweilt und diese sich auch nie vollständig entleert hat Cherrie eine sehr schlimme, bakterielle Blasenentzündung.

Aktuell werden die Keime bestimmt um eine passende antibiotische Behandlung einzuleiten.
Leider wird Cherrie dieses Problem der wiederkehrenden Entzündung der Blase ihr Leben lang begleiten - auch ihr Darm entleert sich unkontrolliert.
Eventuell muss ihre Blase regelmäßig, mechanisch entleert werden.

Nun kommt der Punkt wo viele , so wie auch wir uns fragen müssen- wäre ein Erlösen nicht besser für Cherrie....?

Wir sagen definitiv erstmal NEIN!
Wer Cherrie live erlebt sieht ihren ungebrochenen Lebenswillen und ihre Fröhlichkeit wenn man ihr Zuwendung schenkt.
Cherrie möchte leben und Cherrie kämpft dafür!
Darum tun wir das auch.

Der erste Schritt ist nun unseren Engel an einen Rollwagen heranzuführen , damit sie wieder mobil am Leben teilnehmen kann.
Der Rollwagen befindet sich bereits in der Klinik, wo sie noch bis Anfang nächster Woche für die Behandlung der Blaseninfektion verbleibt * das Antibiotika wird direkt in die Blase gespritzt und die Blase wird gespült.

Der Schritt des Einschläferns ist schnell getan... Und wir werden Cherrie KEINESFALLS leiden lassen - ABER Cherrie hat nach Allem was ihr das Monster Mensch angetan hat, verdient eine Chance zu bekommen- eine Chance die heisst LEBEN!!

Fragen zu Cherrie beantwortet euch gerne
Nina unter
nina@plattnasenhilfe.de

Update 13.01.2018:

 

Cherry auf dem Weg zu Dr. Schiele

Update 11.01.2018:

 

Coming home - Cherry Danke an Margarita und Marion und an alle anderen Beteiligten die Cherry nicht aufgegeben haben.
Auch wir werden ALLES dafür tun das Cherry leben darf!

 

Unsere gelähmte Cherry durfte heute die Klinik in Bulgarien verlassen und macht sich morgen auf die lange Reise zu uns nach Deutschland. 

Update 08.01.2018:

Mausi kommt Samstagfrüh bei uns an und geht am Sonntag in unsere Klinik

Update 06.01.2018 unserer gelähmten Maus aus Bulgarien:
Gestern wurde in der dortigen Klinik versucht ein CT zu machen.
Laut den Ärzten konnte man auf den Bildern nichts erkennen, da ein angeblicher Lebertumor die Sicht auf die Wirbelsäule verdeckt?!?
Bei der anschliessenden Ultraschall Untersuchung in einer anderen Klinik wurde kein Lebertumor gefunden?!?
Auch ihre Blut - im Speziellen die Leberwerte sind gut.

Nun werden wir das arme Mädchen , wenn alles klappt per Nottransport am 12.01. zu uns nach Deutschland holen um endlich eine vernünftige Diagnose und vorallem Hilfe für sie zu bekommen.
Sie sitzt seit 2 Wochen in der dortigen Klinik und niemand ist fähig ihr zu helfen
Nach Ankunft werden wir sie direkt in unsere Tierklinik bringen.

Bitte unterstützt uns bei den Kosten für den Nottransport, das anstehende CT etc.etc.

Wir halten auch zeitnah auf dem Laufenden!!!

Plattnasenhilfe e.V.

Commerzbank München

IBAN: DE 24 70040041 0555055300

BIC: COBADEFF700

Paypal: info@plattnasenhilfe.de

Betreff: gelähmte Hündin Bulgarien

Wir sind eine anerkannte, gemeinnützige Organisation und können selbstverständlich Spendenquittungen ausstellen.

Update 04.01.2018:

Heute geht es für unsere kleine bulgarische Dame ins CT.
Drückt die Daumen das die Diagnose nicht so katastrophal ist, wie wir befürchten 😓
Wir werden berichten.

Update unserer bulgarischen Maus (28.12.2017):

Nächste Woche wird ein CT gemacht ( Zahlung hierfür ging bereits nach Bulgarien) was uns Aufschluss über die Ursache der Lähmung geben wird.
Wobei wir uns eigentlich schon sicher sind, dass es vermutlich ein schwerer Bandscheibenvorfall mit leider daraus resultierender Inkontinenz ist.
Aber wir werden unsere noch namenlose Kämpferin nicht aufgeben !
Mehr Infos hoffentlich nächste Woche .

Neuer Notfall in Ungarn!!! Wir brauchen eure Hilfe!!! 😢😢😢😢😢

UPDATE 09.12: Unser kleiner ( noch) namenloser Mann ( er ist erst ca. 8 Monate alt) hat die nächtliche Notoperation gut überstanden und erholt sich jetzt bei Viki auf dem Tierschutzhof von diesem schweren Eingriff. <3 <3 <3 wir danken allen Spendern und Namenspaten für eure Hilfe - ohne euch wäre nämlich Helfen nicht möglich. Natürlich sucht unser kleiner Mann nach Genesung noch seine Dosenöffner - sobald es absehbar ist, wann er reisen darf stellen wir ihn in die Vermittlung. Namensabstimmung folgt :-) ******************************************************************************************* Soeben erreichten uns diese zwar unscharfen aber doch erschreckenden Bilder aus der Tötung in Püspökladany. Ein Bullyjunge mit ( wir vermuten) Darmvorfall würde dort entsorgt.... jetzt zählt jede Sekunde. Unsere Viki vom Tierschutzhof macht sich sofort auf den Weg dort hin ( 160km) um ihm zu helfen. Der Tierarzt ist informiert und wird heute Nacht noch operieren. Wir danken unserer Viki für den schnellen Einsatz und bitten auch euch um Unterstützung diese Operation stemmen zu können. Unsere Vereinskasse ist durch die vielen aktuellen Notfälle und die letzte Tierarztrechnung von knapp 9000,- stark belastet. Lasst uns gemeinsam dieses Weihnachtswunder vollbringen und dem kleinen Mann helfen. Jeder Euro der von Herzen kommt zählt!!!! Wir werden euch spätestens morgen nach der OP berichten. Da der kleine Kämpfer noch namenlos ist, könnt ihr gerne eure Namensvorschläge in der Überweisung als Verwendungszweck angeben. Wir entscheiden dann per Abstimmung hier auf unserer Seite 😊 Plattnasenhilfe e.V. Commerzbank München IBAN: DE 24 70040041 0555055300 BIC: COBADEFF700 Paypal: info@plattnasenhilfe.de DANKE IM NAMEN DER HILFLOSEN ❤❤❤❤

Wir haben einen neuen... ;-)

 

Wie viele von euch wissen, hat uns unsere Stivy vom wauwow-Shop leider "verlassen".

Sie hat den mutigen Schritt über den "großen Teich" gewagt und mit ihr auch unser geliebter Vereins-Shop.

 

Wir haben nach einem würdigen Nachfolger gesucht und ihn nun endlich, in Form von

Ben Wildner von wat? Apparel, gefunden.

 

Der Shop öffnete bereits vorgestern Abend seine Pforten und das Beste daran:

Ben spendet satte 25% vom gesamten Erlös an die Plattnasenhilfe.

 

Das Label legt großen Wert auf Qualität, deshalb sind alle Shirts, Hoodies, Tops etc. aus

Bio-Baumwolle und sind Fairtrade.

 

Schnuppert doch mal rein...ihr werdet begeistert sein ;-)

http://www.watapparel.de/koops/plattnasenhilfe-e.v./

 

Klein Ufo braucht unsere Hilfe

Happy End für Ufo :-) Er hat seine Familie gefunden :-)))

Update 18.10.2017

Ufo wurde heute für seinen "Rennwagen" vermessen :)

Update 12.10.2017

Leider keine gute Diagnose für unseren Ufo.
Die angeborenen Missbildungen sind so ausgeprägt, dass wahrscheinlich keine OP möglich sein wird.
Unser Dr. Schiele wird jetzt noch Rücksprache mit verschiedenen anderen Oberärzten halten, aber die Prognose ist eher ungünstig.

Wir werden Ufo aber keinesfalls aufgeben.
Weitere Infos folgen.

Seit heute (07. Oktober 2017) haben wir einen neuen schlimmen Notfall in unserer Obhut.

Der kleine Ufo- vom Vermehrer in Ungarn mit schwerer Missbildung beider Vorderbeine aussortiert.
Ufo kann nicht laufen - er liegt die meiste Zeit und wenn dann kann er sich maximal ein paar Meter vorwärts robben

Gerade so ein junger Hund leidet natürlich sehr darunter nicht laufen und spielen zu können und somit weint Ufo sehr viel.

Wir werden auch Ufo nächste Woche in unsere Klinik bringen und ihn dort untersuchen lassen.
Wir vermuten leider dass der kleine Mann eine schwere OP benötigt in der seine Knochen in den Vorderbeinen hoffentlich in die richtige Position gebracht werden können.

Bitte helft uns und vorallem Ufo die Kosten hierfür zu stemmen.
Jeder Euro der vom Herzen kommt zählt nun.

Paypal: info@plattnasenhilfe.de

oder
Plattnasenhilfe
Commerzbank München

IBAN: DE 24 70040041 0555055300

BIC: COBADEFF700

Edda, Ella und Nele aus Ungarn haben ihre Familien gefunden :)

Update 14.10.2017

Unsere drei Patienten sind wieder bei uns.
Jetzt kann das Leben beginnen - Danke an unseren Dr. Schiele

Update 05.10.2017

Ankunft unserer Patienten in Deutschland.

Alle drei Engel mit den schlimmen Ohren gehen am Montag stationär in unsere Tierklinik Tierarztpraxis Dr. Schiele

Dort werden sie für die schweren Ops vorbereitet.
Zuerst müssen die Mäuse ins CT um sich einen Überblick über das ganze Ausmaß der Wucherungen machen zu können.

Wir halten euch auf dem Laufenden und danken für eure Unterstützung.

Freude und Leid liegen im Tierschutz wie so oft nah zusammen.

Freut man sich noch über alle Schützlinge die wieder einmal in die Freiheit reisen durften, erreichen uns schon wieder schlimme Bilder aktueller Notfelle in Ungarn. Drei liebe französische Bulldoggen Mädchen, geboren um dem Vermehrer Welpen zu produzieren - werden sie krank - egal... Hauptsache sie können noch gebären.

Jahrelang mit sicherlich schlimmen Schmerzen sich selbst überlassen, bis sie ENDLICH wertlos werden und in unsere Obhut kommen. Geboren um zu leben werden wir alles in unserer Macht stehende tun um diesen armen Seelen endlich zu helfen.

Wir holen die 3 Mäuse Anfang Oktober ( früher geht es leider nicht wegen der vorgeschriebenen Tollwutimpfung) zu uns nach Deutschland. Dort werden wir sie umgehend in unsere Klinik Dr. Schiele bringen. Zumindest zwei der Mäuse werden um eine schwere und aufwendige Operation - der sogenannten Gehörgangsresektion - nicht herum kommen.

Und nun kommt ihr ins Spiel: Wir müssen euch um Unterstützung bitten, diese Kosten zu stemmen. Geschätzt werden diese OPs die in mehreren Schritten erfolgen ca. 1500,- / Hund betragen. Wir sind für jede noch so kleine finanzielle Unterstützung dankbar

Plattnasenhilfe e.V Commerzbank München IBAN: DE 24 70040041 0555055300
oder paypal: info@plattnasenhilfe.de

Natürlich könnt ihr euch auch bereits jetzt für eine der süssen Damen bewerben. Es wäre schön wenn sie nach der schweren OP in ihr Für Immer Zuhause ziehen dürften.

Bessy, unser gelähmtes Mädchen aus der Tötung in Ungarn hat ihr Zuhause gefunden :-))))

Update: 21.09.2017

Neue Bilder, neuer Name. Aus Bessy wurde Tiffy :-)

Unsere kleine Maus hat ein wundervolles Zuhause gefunden.

Huhu da bin ich wieder eure Bessy :)

Heute dürfte ich die Klinik verlassen und zu meiner Pflegemama ziehen.
Nicht schlecht sag ich euch!
Und einen netten Bullyfreund habe ich dort auch.

Wusste gar nicht wie schön das Leben sein kann und das verdanke ich euch allen!!!

Dicken Schlaberkuss... Muss wieder weiter flitzen

Update: 08.08.2017

Bessy sendet liebe Grüße aus der Tierklinik Nienburg!

 

Die Untersuchungen sind abgeschlossen und die Diagnose steht fest.

Bessy hatte mehrer Bandscheibenvorfälle, die allesamt bereits einige Wochen/Monate alt sind. Der Stellreflex ist nicht mehr auslösbar, dafür alle Anderen - manche besser, manche schlechter, aber sie sind da. Aktuell ist die Maus leider urin- und kotinkontinent und bekommt mehrmals wöchentlich Physioterapie im hauseigenen Physiocenter, der Tierklinik Nienburg.

Ihr ungebrochener Lebenswille und vor allen Dingen, ihre ungebremste Lebenslust ist einfach nur unglaublich. Es freut uns wahnsinnig Euch mitteilen zu können, dass wir ein endgültiges Zuhause, einen Gnadenplatz, bei einer unserer Adoptantin für Bessy gefunden haben.

Und wer weiß, vlt. können wir Euch in ein paar Monaten wundervolle Fortschritte mitteilen Natürlich wird Bessy einen maßgefertigten Rolli bekommen und auch sonst alles, in unserer Macht stehende, damit die Maus ihr Lächeln niemals verlieren wird!


Tausend Dank für jeden einzelnen Cent, der uns erreichte!

Nur durch Eure Hilfe konnten wir Bessy die sofortige und uneingeschränkte Hilfe und Behandlung ermöglichen.

Ein riesen Dank gilt auch den Mitgliedern unseres Plattnasenhilfe-Marktplatzes, indem in Windeseile Sofortauktionen zugunsten von Bessy liefen, wodurch uns eine Spende von knapp 1.700,00 EURO erreichte.


Viele liebe Grüße,
Nina & Petra
Hier gehts zu unserem Marktplatz --> https://www.facebook.com/groups/1384943345103233/

Update: 31.07.2017

Heute beginnen die Untersuchungen unserer gelähmten Bessy in der Tierklinik Nienburg.


An dieser Stelle möchten wir nochmals DANKE sagen für die unglaubliche Spendenbereitschaft, welche unsere kleine Maus ausgelöst hat - ohne eure grossartige Unterstützung hätten wir ihr nicht helfen können!Sobald es Neuigkeiten gibt- geben wir euch selbstverständlich sofort Bescheid!

 

Danke im Namen von Bessy

Update: Unser kleines Mädchen ist auf dem Weg zu uns nach Deutschland.
Wir berichten weiter.
An dieser Stelle ein herzliches DANKE für eure grossartige Unterstützung!!!

 

Update: Pflegestelle gefunden!!!!

Update zur gelähmten Hündin - wir holen sie am Samstag zu uns nach Deutschland.

 

Nun die nächste Herausforderung:
Da wir eng mit der Tierklinik in Nienburg ( Hannover) zusammenarbeiten und da die kleine Maus dort, schon alleine wegen des hauseigenen Physiobereichs in allerbesten Händen wäre suchen wir dringend eine kompetente Pflegestelle im Raum Nienburg/Weser, Hannover Bremen, welche auch bereit ist , die Hündin regelmäßig dort in die Klinik zu bringen und auch Zuhause kompetent betreuuen kann!!!

Falls sich jemand zutraut diese Aufgabe zu übernehmen, meldet euch bitte bei

nina@plattnasenhilfe.de

Leider müssen wir euch liebe Freunde der Plattnasenhilfe e.V. wieder einmal um Unterstützung bitten.

Unsere finanziellen Reserven sind momentan so gut wie aufgebraucht und ein Notfall folgt dem Nächsten.
So traurig es ist, müssen wir mittlerweile abwägen, ob wir helfen können oder nicht.
Bei solchen Bildern fällt uns diese Entscheidung sehr schwer, denn momentan können wir es uns finanziell eigentlich nicht leisten, ihr zu helfen.

Wir wissen nicht, ob man dieser kleinen Maus noch helfen kann - es scheint sie hat einen Bandscheibenvorfall- allerdings wissen wir nicht, wie lange schon, da der Vermehrer sie bereits in diesem Zustand dort entsorgt hat.

Natürlich wollen wir versuchen, ihr zu helfen und sie zumindest tierärztlich untersuchen lassen, ob eine OP noch möglich ist, oder ob sie ein lebenswertes Leben führen kann, auch wenn sie gelähmt bleibt.

Um hier eine genaue Diagnose zu bekommen müssen wir die Hündin zu uns nach Deutschland holen und hier in unserer Tierklinik vorstellen.
Sicherlich wird ein CT gemacht um festzustellen , wo und wie schlimm der Vorfall ist.

Im Moment sind wir dabei einen Transport zu organisieren - den jeder Tag zählt

Bitte helft uns - diese Kosten erneut stemmen zu können!!!!

Jeder Euro hilft ihr kleines Leben zu retten - bzw. es zu versuchen.

Wir halten euch selbstverständlich auf dem Laufenden!!!!!

Hat ihr Zuhause gefunden - Notfall in Ungarn- Sharina

Update: Sharina unser Sharpei/Bulldoggen- Mädchen wird soeben operiert.
Die grosse Nasenfalte wird entfernt und die Augenpartie wird gestrafft, da sich durch die schweren Falten die Lider nach innen rollen und ihre Augen dadurch teilweise schon kaputt sind.

Hier hat der Vermehrer wieder ganze Arbeit geleistet. Immer wieder kommt es in Ungarn vor, dass englische Bulldoggen mit Sharpeis gekreuzt werden. Das Resultat seht ihr am Fall von Sharina. Die Nasenfalte viel zu gross, so dass die arme Maus sehr schwer Luft bekommt. Ihre Augen hat sie leider vom Sharpei vererbt bekommen- ihr Sehvermögen somit fast nicht vorhanden :-((( Sharina ist nicht unser erster Fall dieser Kreuzung aus Ungarn. Wir wissen aus Erfahrung, dass es sich zu kämpfen lohnt und werden Sharina so bald wie es der Impfstatus zuläßt nach Deutschland holen um sie in unserer Klinik des Vertrauens vorzustellen. Bereits jetzt wissen wir, dass die Nasenfalte entfernt wird und auch die Augen operiert werden müssen. Wir bitten euch um Unterstützung im Namen von Sharina, damit sie ein lebenswertes Hundeleben bekommt!! Jeder Euro hilft uns Leben retten Danke im Namen von Sharina und allen Plattnasen, die dringend unsere Hilfe benötigen. Bankverbindung: Plattnasenhilfe e.V. Commerzbank München Konto 0555055300 BLZ 70040041 IBAN: DE 24 70040041 0555055300 BIC: COBADEFF700 PAYPAL : info@plattnasenhilfe.de

dog IN TOWN wettet: auf den Seiten 56 und 57 der aktuellen Augabe findet Ihr unseren Artikel über die Plattnasenhilfe e.V. Uns hat das Interview sehr berührt, das Schiksal der Hündinnen liegt uns sehr am Herzen. Die wirklich tolle Leistung der Plattnasenhilfe e.V. möchten wir gerne - mit Eurer Hilfe - unterstützen. Daher unsere Wette: wir wetten, dass wir mit Eurer Hilfe (jeder spendet 1 Euro, Verwendungszweck: dogINTOWN) bis zum 31.März 2017 einen Betrag von mindestens 2.000 Euro zusammen bekommen. Sollte das der Fall sein - wir glauben fest an euch - wird dog IN TOWN die gespendete Summe um 10% erhöhen. Wir zählen auf Euch und berichten in der nächsten Ausgabe über unseren gemeinsam Erfolg.
Kontodaten findet Ihr am Ende des Artikels.
www.dogintown.de

Zuhause gefunden - Tessa, ca. 4-5 Jahre

Tessa ist die letzte Hündin im Bund der "6 abgemagerten Engel " aus Ungarn. Man sieht welche Angst das arme Mädchen noch hat. Leider hat Tessa, wie man auf den Bildern sieht durch eine unbehandelte Ohrenentzündung beim Vermehrer beide Ohren mit Polypen zugewuchert und wird um eine Op ( Gehörgangsresektion) nicht herum kommen. Dies ist eine schwere und kostspielige Operation - aber in diesem fortgeschrittenen Stadium wird es wahrscheinlich keine Alternative mehr geben :-( Tessa wird daher nach ihrer Ankunft in Deutschland erstmal in unserer Tierklinik vorgestellt/operiert. Wir wären euch sehr dankbar für die ein oder anderePatenschaft/Spende für Tessa um ihr eine entsprechende Behandlung/Operation ermöglichen zu können. Natürlich könnt ihr euch auch gerne schon für Tessa bewerben, wenn ihr glaubt, der armen Maus nach der OP ein tolles Zuhause schenken zu können.

6 geschundene Engel in Not

Heute Abend wurden im ungarischen Tierheim sechs bis auf die Rippen abgemagerte Bulldoggen abgegeben. Ein Vermehrer hat die Hunde vor einigen Tagen bereits angekündigt- er hat sie angeblich von einem anderen Vermehrer raus geholt, wo sie seit Wochen nichts mehr zum fressen bekommen haben. Die armen Seelen sind in schrecklich ausgemergelten Zustand und wir holen sie morgen per Nottransport zu Viki auf den Tierschutzhof. Wir hoffen das alle überleben.... Um diesen armen Seelen helfen zu können, zählen wir wieder auf eure Hilfe. Der Transport , die tierärztliche Versorgung, das Futter etc- alles kostet natürlich Geld. Auch finanzieren wir dem Tierschutzhof einen neuen Zwinger mit isolierten Hundehütten um unseren Plattnasen-Schützlingen dort eine einigermaßen warme und gute Unterkunft zu ermöglichen , bis zur Ausreise. Bitte helft uns helfen - wir sind um jeden Euro froh der unsere Vereinskasse füllt. Plattnasenhilfe e.V. Commerzbank München Konto 0555055300 BLZ 70040041 IBAN: DE 24 70040041 0555055300 BIC: COBADEFF700 oder mit paypal: info@plattnasenhilfe.de Betreff: Ungarn Danke im Namen unserer hilflosen Schützlinge <3 Wir halten euch selbstverständlich wie immer auf dem Laufenden !

Wertlos?- Die Ware Hund in Ungarn

2 neue arme Seelen haben unser Tierheim in Ungarn erreicht. Für den Vermehrer wertlos geworden...

jahrelang als Wurfmaschine missbraucht , sind die armen Seelen ihm es nicht wert, sie tierärztlich zu versorgen bzw. zu füttern.

Die "Ware" Hund hat den Dienst getan und viele Billigwelpen produziert - nun werden sie entsorgt wie Müll.

Beide Mädchen befinden sich nun in unserer Obhut und wir haben ihnen versprochen, alles in unserer Macht stehende zu tun, dass es ihnen bald besser geht.

Im Gegensatz zur Gattung Mensch, verzeiht eine Hundeseele immer wieder bedingungslos, was das Monster Mensch ihr angetan hat.

Wir werden weiter über unsere zwei geretteten Engel berichten.

Camilla gerettet in letzter Minute

Und wieder haben wir ein armes Notfellchen as unserem Partnertierheim in Ungarn:
Camilla, haben wir die namenlose, bis auf die Knochen abgemagerte Hündin genannt.
Frisch nach dem verpfuschten Kaiserschnitt vom Vermehrer entsorgt.


Ein Bild des Elends, hilflos und sich selbst überlassen.

Wir werden sie die nächsten Tage auf den Tierschutzhof in Ungarn bringen und sie erstmal tierärztlich versorgen.

Bei solchen Bildern möchten wir immer wieder an eure Vernunft appelieren - Bitte kauft keine Welpen unbekannter Herkunft !!!!
Die Mütter durchleben die Hölle.

Bonny vom Vermehrer als wertlos entsorgt

Unglaublich was mit ihr geschah . Bonni war hoch trächtig und der Besitzer ging mit ihr zum Tierarzt einen Kaiserschnitt zu machen. Es war dann ihr 5. Kaiserschnitt. Als der Tierarzt Bonnie eröffnete , konnte er nur noch einen toten Welpen vorfinden.

Der Besitzer,  ein Vermehrer verlangte vom Tierarzt sie einzuschläfern.

Der clevere Tierarzthelfer rief meine Bekannte in Ungarn an und fragte ob wir sie übernehmen, dann würde sie wieder zugenäht, wenn nicht bekommt sie T 61 .

Sie war zum sterben verurteilt.
Auf den Fotos seht ihr noch die vollen Milchdrüsen. Sie ist zur Zeit sehr traurig und verunsichert. Baby weg und neue Umgebung machen der Maus zu schaffen.
Sie ist eine ruhige liebe Hündin.

Bonny findet ab dem 30.06. ihr Zuhause bei uns im Verein.

Shelly,-  Rettung in letzter Minute :-(

Wir wurden von unserer befreundeten Organisation, der Hundehilfe Bakony um Übernahme gebeten.
Vorgeschichte von Shelly: Shelly kam am 13.06. zu uns im Tierheim an. Sie lag in Kolontár (Dorf neben Ajka) am Rand der Straße, sie konnte sich nicht mal bewegen. Wir haben sie sofort zu uns genommen. Sie war gechippt, und danach kam die Überraschung. Laut Chip ist sie in Hódmezővásárhely registriert, 300 km weit weg von Ajka. Wir haben dort sofort einen Kollegen gesucht, der ist gleich zu die Adresse gefahren. Der Besitzer hat behauptet, er hat den Hund letztes Jahr durch Kleinanzeige (Jófogás) nach Hobol verkauft. Er konnte aber gar nicht sagen, wie der neue Eigentümer in Hobol hieß. Dieses Ort liegt auch 150 km weit von Ajka, so denkt Laura, dieser Besitzer hat den Hund auch weiter verkauft. Wir können gar nicht vorstellen in wievielen Orten diese arme Seele schon „gewohnt” hat, und ihren Besitzer gutes Geld gemacht hat. Zum Glück hat der registrierte Besitzer den Hund offiziell abgesagt, so konnte Shelly zu unserer Obhut kommen. Die benötigte Behandlungen haben wir gleich angefangen, wir sind mit ihr gleich zur TA gefahren. Sie war ja in sehr schlechten Zustand.
Sie hat Fieber gehabt (40 Grad), sie war dehydriert. Sie hat Spritzen und Infusion bekommen. Sie war voll mit Flöhe und sie hat auch Hautmilben. Ihre beiden Augen haben Geschwüre, sie kann kaum was sehen. Ihre beiden Ohren sind voll zu, sie kann gar nichts hören. Es sieht man an ihr, dass sie ein Vermehrhund war, sie hat auch mehrere Schnitte am Bauch von Kaiserschnitten. Die Tierärztin hat gleich UltraschallAufnahmen gemacht und festgestellt, dass sie Gebährmutterentzündung im Früheren Statium hat. Sie hält ihr Kopf bischen schräg, was im Folge einer früheren Schlaganfall sein kann. Wahrscheinlich hat sie auch eine Lähmung erlitten, da sie ihren hinteren Teil kaum bwegen kann. Wir haben auch Röntgen machen lassen, aber zum Glück sieht man da keine Befunde. So hat sich die Tierärztin noch mehr von der Schlaganfall überzeugt. Der Hund hat noch einen kleineren Tumor am Po. Der arme Mäuschen hat die Untersuchungen ohne Ton mitgemacht, es ist aber wahr, sie ist sehrschwach, sie konnte sich gar nicht wehren.Es kommen noch mehrere Behandlungen auf sie zu.

Aktuelle News zu Betty findet ihr auf unserer Facebookseite:

https://www.facebook.com/plattnasenhilfe/

So sehen die Elterntiere von Billigwelpen aus :-(

Mit großer Erleichterung , aber auch einer grenzenlosen Scham zur Gattung "Mensch" zu gehören möchten wir euch heute von Betty berichten:

 

Betty wurde im Januar von ihrem Peiniger , dem uns so verhassten "Vermehrer" in einer Tötung in Ungarn entsorgt. Seit diesem Tag wartet Betty auf ein Wunder.

Wie man auf den Bildern unschwer erkennen kann, ist Betty eine typische ausrangierte Zuchthündin. Hormonell aufgespritzt, dass sie 3-4x im Jahr Welpen produzieren kann, sich selbst überlassen in einem dunklen Verließ, ohne menschliche Zuwendung und Wärme, musste sie jahrelang dahinvegitieren um für unsere "Geiz ist geil" Mentalität Billigwelpen zu produzieren.

Betty war am ganzen Körper mit Flöhen übersäht, ihr Körper trägt Wunden und Narben, ihr Po entzündet durch das sitzen und liegen im eigenen Urin und Kot.
Betty ist so gut wie bzw. blind.

 

Nun aber zur guten Nachricht - mit Hilfe mehrerer befreundeter Vereine wird Betty am 17.04. endlich in unsere Obhut gelangen.

Wir werden Betty natürlich umgehend in unserer Klinik des Vertrauens vorstellen, um eine erste Diagnose zu erhalten, auch was ihre Augen betrifft und die nötigen Behandlungen einleiten.

 

Wer uns und Betty hierbei unterstützen möchte, kann dies gerne durch eine Patenschaft oder Spende tun.

Betty wird vorerst NICHT zur Vermittlung stehen, sondern hier bei unserer ersten Vorsitzenden aufgenommen und betreut.

Wir werden euch fortwährend auf dem Laufenden halten und danken schon jetzt für eure Unterstützung, damit Betty endlich ein lebenswertes Leben geschenkt werden kann 

 

Wir werden für Betty kämpfen, gemeinsam mit eurer Hilfe!!

Plattnasenhilfe e.V.
Commerzbank München
IBAN: DE 24 70040041 0555055300
BIC: COBADEFF700

oder Paypal:

info@plattnasenhilfe.de

Betreff: Notfall BETTY

Angel

Bei der kleinen Angel stockte selbst uns der Atem.

Sie wurde im Tierheim entsorgt, mit der lapidaren Aussage, sie wäre von einem anderen Hund gebissen worden.

Wir haben sofort einen Nottransport nach Deutschland organisiert, da in dort im tiefsten Ungarn nur eine notdürftige tierärztliche Versorgung gewährleistet ist.

Leider ist Angel in der Nacht vor ihrer Rettung im Tierheim verstorben - wir vermuten, durch eine Blutvergiftung.

 

Was uns wirklich wütend macht, wenn wir die Bilder von Angel mit Trauer betrachten- vermuten wir alles andere, als eine Bissverletzung.

Die Striemen am Körper deuten auf Fesseln hin - die große Wunde am Körper ... wir können nur spekulieren, durch was diese versucht wurde- wir sind aber der Meinung keinesfalls durch einen Hundebiss...

Wir werden es leider nie erfahren - und was noch bitterer ist, Angel wird nie erfahren, dass es auch gute Menschen gibt, sie wird nie ein behütetes Zuhause in Liebe kennenlernen....

Die einzige Hoffnung ist, dass es ihr jetzt, dort hinter der Regenbogenbrücke gut geht.

 

R.I.P. kleiner Engel

Tierärztlicher Zuwachs der Plattnasenhilfe e.V.

Wir begrüßen Dr. Schiele, in unserem Plattnasenhilfe-Ärzteteam!!


Die Tierarztpraxis Dr. Schiele ist in 83071 Stephanskirchen bei Rosenheim zu finden. Neben Dr. Schiele selbst, legen weitere 5 Tierärztinnen/Tierarzt , besondere Sorgfalt auf die Diagnostik und Behandlung unserer Plattnasen.

Wir freuen uns, das bestehendes Ärzteteam durch eine weitere fachlich kompetente und menschlich wichtige Anlaufstelle, erweitern zu können. 

Denn natürlich verweisen wir auch unsere bereits adoptierten Schätze, vertrauensvoll in deren Hände.

Ein kurzes Abschlußwort über "unsere" Tierärzte: gerade bei den ausrangierten Vermehrerhunden und generell bei den Plattnasen, ist es von enormer Wichtigkeit, kompetente Tierärzte an seiner Seite zu haben.

Daher wählen wir die Tierärzte, denen wir unsere Plattnasen anvertrauen, mit sehr viel Sorgfalt aus. Alle Ärzte des Plattnasenhilfe-Ärzteteams, unterstützen uns über das übliche Maß hinaus. Sei es bei Uhrzeit, Engagement, Zeitaufwand, oder Herzblut. Die Drei kämpfen mit ihrern Kliniken/Praxen Schulter an Schulter mit uns, für und um jedes einzelne Plattnäschen.
Tausend Dank dafür
Nina & Petra

Hier geht es zu den Kliniken und Tierarztpraxen unseres Plattnsasenhilfe-Ärzteteams
Tierarztpraxis Dr. Schiele --> http://www.tierarztpraxis-rosenheim.de/
Tierklinik Nienburg --> http://www.tierklinik-nienburg.de/
Tierarztpraxis Dr. med. vet. Grußler --> http://www.tierarztpraxis-dr-grussler.de/

Kontakt

Plattnasenhilfe e.V.

info@plattnasenhilfe.de

Tel: 08141-34 71 69

Handy: 0176-21 54 12 44

Spende jetzt online per PayPal - jeder Betrag hilft uns! Danke.

Ihr Einkauf  hilft

Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten

Bankverbindung: Plattnasenhilfe e.V.

Commerzbank München

Konto 0555055300


BLZ 70040041

IBAN: DE 24 70040041 0555055300


BIC: COBADEFF700

Spenden online