Verlorene Engel

Verlorene Engel 2016/2017

Vom Besitzer in Ungarn sich selbst überlassen... jahrelang auf einem verlassenen Grundstück... ein Kampf ums Überleben für diese alte Hundedame.
Wir haben sofort reagiert als wir von ihrem Schicksal gestern erfuhren und sie noch Nachts geholt.

Leider konnten wir ihr nicht mehr helfen und sie verstarb heute in unserer Obhut.

Die Bestie Mensch hat wieder ganze Arbeit geleistet.

Zenzi hat es leider nicht geschafft

Jetzt spielst du mit den anderen Engeln im Himmel. komm gut an kleine Maus. :(

Beky, gekämpft und doch verloren 

Engel kann man nicht besitzen, man kann ihnen nur begegnen. Das ist die einzig plausible Erklärung für uns, dass uns Becky davongeflogen ist. Wir sind unendlich traurig und wütend, aber gleichzeitig auch froh und dankbar dafür, dass wir den wundervollen Engel kennenlernen durften.

Becky durfte nur eine einzige Woche bei uns sein.... Plötzlich trat eine Lähmung der hinteren Körperhälfte ein. Wir brachten Becky unverzüglich zu Dr. Schiele, wo sie stationär aufgenommen wurde. Der Verdacht auf einen Bandseibenvorfall konnte mittels CT Aufnahmen, ausgeschlossen werden werden. Die Lähmung griff binnen weniger Stunden auch auf die vordere Körperhälfte über und erreichte kurze Zeit später, die Atmung. Becky schlief einfach ein, man konnte ihr nicht helfen .... Diagnose Polyradikuloneuritis, die bei Becky einen sehr tragischen und raschen Verlauf hatte.

Becky hatte ihr Zuhause als Dauerpflegling bei uns im Vorstand gefunden. Wir hätten ihr alles an Physio, Unterwasserlaufband, Akupunktur usw. zukommen lassen, damit ihr wenigstens ein Lebensabend ohne Schmerzen möglich gewesen wäre. Becky war 10 Jahre alt, hatte schwere HD und Arthrose. Ihr Lebensweg war hart und voller Pein und Schmerzen. Jetzt, wo sie ihr Leben genießen hätte können, war es ihr nicht vergönnt.

Liebe Becky, wir werden Deine ansteckende fröhliche Art, Dein immerzu gute gelauntes Wesen und dein hinreißendes Lachen niemals vergessen. Von Dir haben wir einmal mehr gelernt, was Demut und Bescheidenheit heißt. Trotz deines steinigen Lebensweges warst du das fröhlichste Geschöpf, dass uns jemals begegnete. In unserem Herzen hast Du einen sicheren und behüteten Platz. Und wir hoffen sehr, dass wir Dir noch einmal begegnen dürfen...Du Engel....irgendwann....
Nina & Petra

Wie es einer Königin gebührt, so haben wir entschieden, dass Becky ihre letzte Ruhestätte im Kleintierkrematorium IM ROSENGARTEN bekommt.

Tyra

Wie soll man beginnen etwas zu erklären, was man selber nicht verstehen kann....verstehen will.... unendlich schwer ist unser Herz und voller Tränen unsere Augen....riesengroß ist unsere Wut, dass Dir niemals die Chance auf ein schönes Leben gegönnt war.

Noch gestern ging es Tyra stündlich immer schlechter. Sie bekam extreme Atemnot, die sich, trotz sofort verabreichter Medikamente in der Tierklinik, nicht verbesserte. Sie fror und hechelte gleichzeitig, sie konnte noch nicht einmal mehr ihr Köfpchen heben. Uns allen war klar, dass wir nicht mehr überlegen dürfen, ob es richtig ist oder nicht, Tyra gehen zu lassen.

Tyra wäre für immer bei einem von uns (Nina & Petra) geblieben. Da sie NUR liegen konnte und sie das, die nächsten, mindestens 4 Wochen, auch nur hätte dürfen, hätten wir sie mehrmals täglich umgelagert, damit sie sich nicht wundliegt. Hätten ihre Blase alle zwei Stunden mechanisch entleer, ebenso ihren Darm. Natürlich hätten wir, wie für jede unserer Mäuse, ALLES in unserer Macht stehende getan. Wir haben und hätten für sie gekämpft mit allen, uns zur Vefügung stehenden Mitteln!!! Aber niemals auf Kosten von Tyra! Tierschutz heißt auch zu sehen, wenn sich das Tier quält und dann muss es auch in Würde und ohne unnötige Schmerzen und Qualen von dieser Erde gehen dürfen....ohne eigenen Egoismus.


Bezaubernde Tyra, wir sind so unendlich traurig, dass wir Dich gehen lassen mussten, wir Dir nicht helfen konnten. Wir Dir zwar Deine Freiheit geschenkt haben....aber Dir nur zwei kurze Tage zeigen konnten, wie wundervoll und kostbar Du bist. Du bist unsere Tyra und als diese bist Du gestern gemeinsam mit uns über die Regenbogenbrücke gegangen. Du bist nicht mehr irgendeine Vermehrerhündin, Du wirst immer unsere große Heldin Tyra sein, die auf ewig in unseren Herzen wohnt. Darin werden wir Dich auf alle Zeit beschützen, darin wirst Du nie wieder Schmerz, Angst und Qual erleben. Irgendwann werden wir uns wiedersehen, wenn Du uns am Regenbogen abholst......
Wir haben Dich lieb,
Nina & Petra

Wir haben uns dazu entschieden, dass Tyra ihre Ruhestätte inmitten des Rosenmeeres im Rosengartens finden wird.

Still, seid leise, es war ein Engel auf der Reise.

Sie wollte ganz kurz bei euch sein, warum sie ging, weiß Gott allein. Sie kam von Gott, dort sind sie wieder. Sollte nicht auf unsre Erde nieder. Ein Hauch nur bleibt von ihr zurück. in eurem Herz ein großes Stück.

Sie wird für immer bei euch sein vergesst sie nicht, sie war so klein. Geht nun ein Wind an mildem Tag, so denkt: Es war ihr Flügelschlag. Und wenn Ihr fragt: Wo mag sie sein? So wisst: Engel sind niemals allein. Sie kann jetzt alle Farben sehn, und mit ihren Pfötchen durch die Wolken geh'n Bestimmt lässt sie sich hin und wieder bei anderen Engelkindern nieder.

Und wenn ihr sie auch sehr vermisst und weint, weil sie nicht bei Euch ist, so denkt: Im Himmel, wo es sie nun gibt erzählt sie stolz: Ich werde geliebt!

Verlorene Engel 2015

Sissi

Weil loslassen oft viel mehr Kraft kostet als festhalten....
Wir mussten die kleine Sissi kurz nach ihrer Rettung und Eintreffen in Deutschland, davonfliegen lassen. Die Behandlung begann sofort nach ihrer Rettung und die OP folgte dann hier in Deutschland....es kam alles zu spät, sie hatte keine Chance.

Sissi, Du große Kämpferin...8 Jahre wurdest Du ausgebeutet, hast unter schrecklichsten Umständen dahinvegitieren müssen. Jahrelang hast Du gekämpft und warst sooft Erstickungsanfällen ausgeliefert. Was würden wir darum geben, hätten wir Dir früher helfen können. Unser einziger, klitzekleiner Trost ist, dass Du in Deutschland bei Doris und Christoph so wahnsinnig geliebt und umsorgt wurdest. Du wenigstens einmal erfahren durftest, wie sich Hände anfühlen, die streicheln und trösten. Und Du in Freiheit, in den Armen der Dich Liebenden, über die Regenbogenbrücke gegangen bist. In alle Ewigkeit bleibst Du unvergessen und wir alle weinen um Dich. Der Himmel hat jetzt einen Plattnasenhilfeengel mehr.
In tiefer Traurigkeit
Nina & Petra

Bobbel

Bobbelchen, die Nachricht dass du über die Regenbogenbrücke gehen musstest macht uns sehr traurig. Auch Du warst einer unserer ersten geretteten Seelenhunde.

Du warst und bleibst etwas ganz Besonderes.

Run free kleiner Mann :-(

Bulda

Wir trauern mit unserer Freundin Sabine Trifellner um BULDA.

Einer unserer ersten geretteten Seelen hat uns verlassen.
Im April 2012 kam Bulda nach Deutschland.
Heute am 01.April 2015 wurde er aufgrund schwerer Krankheit erlöst.
Bulda wir werden dich nie vergessen!

In Gedanken bei Sabine

Nina & Petra

Seelenhunde....
werden wir nie vergessen....
weil sie ein Leben verändert haben und auch nach ihrem Tod in einem weiter leben.

Man spürt es - in seinem Denken, in seinem Handeln, in seinem Fühlen. Seelenhunde hat sie jemand genannt - jene Hunde, die es nur einmal geben wird im Leben, die man begleiten durfte und die einen geführt haben auf andere Wege.

Die wie ein Schatten waren und wie die Luft zum Atmen.

Kein Tag wird vergehen, ohne an sie zu denken und ohne sie zu vermissen. Nur Hundemenschen können verstehen, wie es ist, einen Hund zu verlieren!

Anjo

weil loslassen viel mehr Kraft kostet als festhalten......  Anjo, Anscho, Rancho, Sanscho, auch wenn wir dich heute gehen lassen mussten, so bist du dennoch immer bei uns, du unser kleiner Spanier, mit dem bezaubernsten Lächeln....

Lucy & Peggy

Fanny

Unsere kleine Fanny ist heute nach der Kastration verstorben.

Es stellte sich heraus dass Fanny einen grossen Lebertumor hatte :-((( wir sind sehr traurig über diese Nachricht... ihre neue Familie in Deutschland hat die kleine Maus schon sehnsüchtig erwartet.

Unser einziger Trost... Fanny hat  nach 6 Jahren Vermehrerhölle die letzten Wochen ihres Lebens in Liebe und Geborgenheit verbracht und musste nicht alleine über die Regenbogenbrücke gehen.

Fanny in unseren Herzen wirst DU ewig leben .

Wenn Engel einsam sind in ihren Kreisen, dann gehen sie von Zeit
zu Zeit auf Reisen.

Sie suchen auf der ganzen Welt nach ihresgleichen, nach Engeln, die in Hundgestalt durchs Leben streichen.

Sie nehmen diese mit zu sich nach Haus – für uns sieht dies Verschwinden dann wie Sterben aus.

Engel kann man nicht besitzen, man kann ihnen nur begegnen..... Unsere Valentina wurde heute Nacht von ihrer Schwester Mariechen abgeholt. Nun sind sie wieder vereint.....

Wir sind unendlich traurig, die zwei Engel nicht haben halten können. Jedoch hatten beide zu wenig Chancen, den Kampf "Leben" gewinnen zu können. Sie waren viel zu klein und zu schwach. Sie wogen bei der Geburt nur 100 und 110 gr. Der Körper von Mama Stella ist einfach viel zu ausgemärkelt dafür, um gesunden Babys ein Leben schenken zu können......

Liebe Monika, Du hast Dich so aufopferungs- und hingebungsvoll gekümmert, dir gilt unser ganzer Dank. DU hast unsere zwei Engel seit Samstag 24 Stunden lang begleitet und umsorgt. DU hast Mariechen und Valentina ihre Ankunft und ihr Gehen auf und von dieser Erde, voller Liebe und Würde, ermöglicht. Tausend Dank!!!

Ihr lieben, kleine Engel Marichen und Valentina, wir weinen viele Tränen um Euch und sind trotzdem unendlich froh, dass wir Euch ein klitzekleines Stückchen begleiten durften. Ihr wohnt bis in alle Ewigkeit tief in unseren Herzen. Wir versprechen Euch, dass wir niemals aufhören werden, weiter für alle "Marichens" und "Valentinas" zu kämpfen.

Kleiner Engel Mariechen......jetzt bist uns davongeflogen. Wir konnten Dich nicht halten, auch wenn wir alles, in unserer Macht stehende, dafür getan haben. Unser einziger Trost ist, dass Du in Freiheit, inmitten vieler, Dich liebenden Menschen, geboren wurdest. Du bist nicht irgendein Welpe bei irgendeinem Vermehrer. DU bist Mariechen, unser Mädchen! Und wir werden uns immer an Dich erinnern. Du lebst jetzt in unseren Herzen in Sicherheit und wirst auf Ewigkeit geliebt
Mimi + 02.01.2015
Kleine Mimi - du wurdest nicht in Liebe geboren,
hast nicht in Liebe gelebt und bist auch nicht in Liebe gestorben.
Was ich Dir verspreche JETZT wirst du für immer geliebt ... in meinem Herzen bleibst du unvergessen...

Du warst gebrochen, "zerstört" von deinem Peiniger- dem Vermehrer....
wir wollten Dich retten und ich liess Dich ins Tierheim in der Slowakei bringen.
Morgen hättest Du Deine Reise in eine bessere Welt angetreten.
Heute Morgen die schreckliche Nachricht... dein Herz würde versagen, die Ärzte kämpfen um Dein Leben.

Du warst eine Seele, welche beim ersten Anblick Deines Bildes mein Herz zutiefst berührt hat.
Wir haben Dich nicht in die Vermittlung gestellt, Du warst eine Seele, die "erstmal" zu mir sollte, um Deine Wunden zu heilen....
Kleine Mimi es tut mir so leid.... Dir nicht noch die Liebe gegeben haben zu können, die du so verdammt verdient hast....

Ruhe nun in Frieden.... irgendwann werden wir uns kennenlernen... irgendwann sind wir zusammen... daran glaube ich ganz fest.

Deine fast Pflegemama
Nina

 

Foto: Mimi + 02.01.2015 Kleine Mimi - du wurdest nicht in Liebe geboren, hast nicht in Liebe gelebt und bist auch nicht in Liebe gestorben. Was ich Dir verspreche JETZT wirst du für immer geliebt ... in meinem Herzen bleibst du unvergessen... Du warst gebrochen, "zerstört" von deinem Peiniger- dem Vermehrer.... wir wollten Dich retten und ich liess Dich ins Tierheim in der Slowakei bringen. Morgen hättest Du Deine Reise in eine bessere Welt angetreten. Heute Morgen die schreckliche Nachricht... dein Herz würde versagen, die Ärzte kämpfen um Dein Leben. Du warst eine Seele, welche beim ersten Anblick Deines Bildes mein Herz zutiefst berührt hat. Wir haben Dich nicht in die Vermittlung gestellt, Du warst eine Seele, die "erstmal" zu mir sollte, um Deine Wunden zu heilen.... Kleine Mimi es tut mir so leid.... Dir nicht noch die Liebe gegeben haben zu können, die du so verdammt verdient hast.... Ruhe nun in Frieden.... irgendwann werden wir uns kennenlernen... irgendwann sind wir zusammen... daran glaube ich ganz fest. Deine fast Pflegemama Nina <3

Nessie

Verlorene Engel 2014

Wir kamen zu spät....

unser kleiner Marienkäfer hat die schwere OP nicht überlebt. Sie starb in den Armen unserer Jitka an einer Blutvergiftung.

Jetzt hast du keine Schmerzen mehr und Du bist nicht alleine,  sondern in Liebe gestorben,

unser einziger Trost und Wiedergutmachung der jahrelangen Qualen, die du durch das Monster "Vermehrer" erleiden musstest.

So gekämpft und doch verloren

12.06. Wilma musste erlöst werden.

Sie hatte einen Gehirntumor

 

die kleine Ketty hat es nicht geschafft- sie ist kurz nach der Reise in die Freiheit einfach eingeschlafen :-(((((

 

 

Kleiner Engel, geh ins Licht.
Schau nicht zurück und weine auch nicht.
So groß Dein Mut, so kurz Dein Leben.
Gekämpft hast Du und alles gegeben.

Doch der Himmel, er hat gerufen.
So geh hinauf die letzten Stufen.

Ein Engel warst Du zu jeder Zeit
und bleibst es nun auch in Ewigkeit.

Tränen die fallen, so groß ist der Schmerz.
Doch größer der Platz in unserem Herz.

Wir lassen nun los und lassen Dich gehen,
hoffen doch Dich wiederzusehen.

Dich vergessen werden wir nicht
Kleiner Engel geh ins Licht.

Charlotte + 29.06.2014

R.I.P kleine Bibi

Die kleine Kati- ein weiterer Stern hinter der Regenbogenbrücke. Sie wurde total zerbissen (wir vermuten sie wurde als "Opfer" für Hundekämpfen missbraucht) ins Tierheim in Ungarn gebracht. Wir haben sie in die Tierklinik nach Debrecen bringen lassen, wo sie die Ärzte nur noch erlösen konnten.
Kati starb an einer Blutvergiftung welche bereits ein Leberkoma zur Folge hat....

Wir sind unendlich traurig um diesen kleinen Engel.... welch Schmerzen und Ängste muss sie in ihrem kurzem Leben erlitten haben....?

Kati wir entschuldigen uns für das, was Dir die Bestie Mensch angetan hat und werden Dich nie vergessen
Ruhe nun in Frieden, tapferes kleines Mädchen