INJA

 

wurde Ende Oktober 2021 aus einer der schlimmsten Vermehrerhöllen der Slowakei gerettet. 

 

Sie ist ca. 7 Jahre alt und wir können nur erahnen, was sie in ihrem Leben erleiden musste. 

 

Als Inja zu uns in die Auffangstation gekommen ist, fiel sofort ein nicht einzuordnender Husten auf. Es hörte sich nicht an, wie ein typischer „Herzhusten“ oder eine bronchiale Reizung. 

 

Im Rahmen von Injas Kastration am 22.11. wurde dann festgestellt, dass sie undefinierbare „Beulen“ im Rachen und in der Luftröhre hat. 

 

Es waren keine klassischen tumorartigen Gewebe sondern eher Schwellungen. Zudem war das Gaumensegel zu lang. Der Tierarzt vor Ort entschied sich dazu, in einer späteren Operation das Gaumensegel zu kürzen und dabei eine Probe der ungewöhnlichen Gewebe im Rachenbereich zu nehmen. 

 

Am 29.11. konnte dann das Gaumensegel erfolgreich operiert werden. Eine Probenentnahme aus dem Rachenraum war jedoch leider nicht möglich. 

Aufgrund der nicht zu prognostizierenden Zukunft von Injas Atemwegsproblemen und durch die unklare Befundlage bleibt die Maus ein Dauerpflegling.

 

Sie wird nochmal bei einem Tierarzt vorgestellt um zu prüfen, ob es ggf. hier in Deutschland ähnliche Fälle gab und die Schwellungen näher definiert und behandelt werden können.


Download
Formular ausfüllen und Pate werden
Formular_Patenschaft_20210829.pdf
Adobe Acrobat Dokument 290.8 KB

Bankverbindung:

 

Plattnasenhilfe e.V.

Bank: Commerzbank München

IBAN:

DE 24 7004 0041 0555 0553 00

BIC: COBADEFF700


Join us on

Kontakt:

Mail: plattnasenhilfe@gmx.de

Tel: 0162 4178794


Paypal:



Herzlichen Dank an unsere Sponsoren